Giordano Bruno und die Unendlichkeit - Dr. Christian Pinter - Populäre Vorträge

Direkt zum Seiteninhalt
Giordano Bruno und die Unendlichkeit (Kurzvortrag, Keynote)


Erst die Hinrichtung am Campo de' Fiori in Rom machte Giordano Bruno unsterblich. Obwohl seine Methodik wenig mit moderner Wissenschaft zu tun hatte, führte sie teilweise zu Erkenntnissen, die wir heute als gesichert oder wahrscheinlich erachten.
Bruno sprach von einem Universum ohne Grenzen. Er entlarvte die Fixsterne als Sonnen ähnlich der unseren. Er sah die Entdeckung von weiteren Planeten in unserem Sonnensystem vorher. Er stattete auch andere Sterne mit Planeten aus - wir kennen heute tausende solcher Exoplaneten. Und er war überzeugt: Auch diese fernen Welten könnten Lebewesen beherbergen.  

Doch was war an diesem frühen Kosmologen so gefährlich, dass man seinem Leben ein gewaltsames Ende bereitete?

Anders als bei meinen sonstigen Vorträgen beträgt die Dauer hier nur rund 20 Minuten. Sie können diesen Kurzvortrag somit leicht in Ihr Tagesprogramm einbauen - z.B. als Keynote.

Stichworte: Wissenschaft und Glauben, Religion, Pantheismus, Unendlichkeit, Kosmologie, Exo-Planeten






Schon mehr als 2.000 Besucher!
Zurück zum Seiteninhalt